Sonntag, 16. März 2014

Gran Canaria - Eine kleine Wanderung in Santa Lucía (Januar 2014)


Da wir im Juni/Juli 2011 ja schon einmal auf Gran Canaria waren und sehr viele Berichte eingestellt haben, wollen wir dieses Mal nur von den Dingen berichten, die wir noch nicht gesehen haben. Und dazu gehört definitiv eine kleine Wanderung, die wir von Santa Lucía zum Jahrhundertkreuz (Cruz del Siglo) gemacht haben.


Den Hinweis auf die Wanderstrecke hatten wir in einem Wanderführer gefunden und starteten mit festen Turnschuhen vom Parkplatz direkt vor der Kirche in Santa Lucía.


Von dort aus ging es Richtung Berge und der Weg war dann auch ausgeschildert.
 

Zunächst liefen wir durch tolle Gassen und kamen dann aufs freie Feld, vorbei an kleinen Feldern und vielen Mandelbäumchen, von denen einige schon anfingen zu blühen. Das in der warmen Vormittagssonne - einfach perfekt!




Irgendwann entdeckten wir dann oben auf einem sehr hohen Felsen ein Kreuz. Wir konnten kaum glauben, dass wir da hochlaufen sollten?!

 (Nicht zu erkennen, aber knapp unterhalb der Sonne sah man ganz klein das Kreuz)

Über relativ steile und auch mal gemäßigtere Anstiege schlängelten wir uns tatsächlich den steilen Berg hinauf. Für uns Flachlandbewohner ganz schön anstrengend - aber auch toll, wie sich Santa Lucía immer weiter entfernte und der Ausblick immer schöner wurde!





Irgendwann kamen wir auf einem Hochplateau an, gingen dort noch eine kurze Strecke und erreichten das Kreuz.
 

Das war nach ca. einer Stunde nicht nur ein tolles Gefühl, sondern bot vor allem auch eine wunderschöne Aussicht über die Täler und grüne Bergwiesen. Dafür hat sich der anstrengende Aufstieg auf jeden Fall gelohnt!






Ein wenig fühlten wir uns an Irland, mitten auf den Kanaren, erinnert :-)

Und wenn selbst ein Hund wie Bodo (der Hund eines Touristen, der mit uns aufstieg) den Weg schafft, sollte das für uns auch machbar sein ;-)


Der Abstieg war dann viel leichter und wir erreichten schnell wieder die Kirche von Santa Lucía. Der Ausflug hat sich aber auf jeden Fall gelohnt - mal abseits von den üblichen Touristenwegen unterwegs zu sein und neue Ein-/Ausblicke auf die Insel zu bekommen!
Wer Lust hat, sich ein wenig zu bewegen und einen Tag erwischt, an dem auch in den Bergen die Sonne scheint, sollte sich vielleicht auch mal an einer Wanderung versuchen. Uns hat es viel Spaß gemacht :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen