Dienstag, 9. Juli 2013

Mallorca Juni 2013 - Anreise und Hotel (Allsun Hotel Rossella)


Wir haben es hier ja nun schon öfter mal angekündigt, nun ist es soweit - wir waren endlich wieder im Urlaub und schreiben darüber!

Da wir letztes Jahr an unserem Hochzeitstag so schlechtes Wetter hatten, dass wir kaum vor die Tür gehen konnten und unser Plan eines tollen Ausflugs buchstäblich ins Wasser fiel,  wollten wir dieses Jahr sicher gehen und eine Woche auf Mallorca verbringen.
Es sei vorweg genommen - wir hatten an sechs von sieben Tagen tolles Wetter....aber der einzige durchgängig bedeckte und recht stürmische Tag war....na ja. Das ist leicht zu erraten :-) Dazu kommen wir dann aber in anderen Berichten :-)

Aber von Anfang an. Unser Flieger der Air Berlin sollte am 22.06.2013 um 4:45 Uhr von Münster/Osnabrück aus Richtung Süden starten. Wir stiegen auch pünktlich ein und saßen Dank Vorabend-Checkin und einem (Klein-)kinderlosen Flug direkt in Reihe 1 (die ansonsten wohl für Familien mit Kleinkindern reserviert ist). Wir schnallten uns an und warteten, dass es los ging.
Nach einiger Zeit kam plötzlich die Durchsage, dass wir nicht starten können, da auf der Start-/Landebahn soeben ein Flugzeug verunglückt sei und die Luftfahrtbehörde erst die Unglücksstelle freigeben müsse.
Auch der neueste Leser weiß mit Sicherheit mittlerweile von unserer latenten Flugangst - ein Traum für uns diese Information. Wir mussten also im Flieger sitzen bleiben und warten, bis alles geklärt, aufgenommen und gereinigt worden war. Allerdings kamen während der Wartezeit immer neue Infos, so dass es nicht ganz so schlimm war mit der Panik - es war lediglich ein kleines Sportflugzeug mit Flugschülern - die leider vergessen hatten das Fahrwerk auszufahren. Alle drei waren wohlauf, nur das kleine Flugzeug hatte es erwischt.


Mit 1,5 Stunden Verspätung starteten wir dann mit Vollgas in den Urlaub, so dass wir anstelle der 2:15 Flugzeit nur 1:50 brauchten und die Verspätung sich in Grenzen hielt.

Mallorca empfing uns mit strahlend blauem Himmel und angenehmen 20 Grad zu dieser frühen Uhrzeit. Sofort stellte sich Urlaubslaune ein :-)




Wir hatten uns in diesem Jahr für ein Hotel zwischen Cala Millor und Sa Coma entschieden, auch wenn wir diese(e) Ort(e) bei unserem letzten Mallorca-Urlaub noch ausgeschlossen hatten. Überzeugt haben uns dann letztendlich die Berichte über das nach vier Jahren Renovierung neu eröffnete Allsun Hotel Rossella.  Dieses wurde am 29.05.2013 neu eröffnet und wir waren somit noch mit die ersten Gäste, die dort ihren Urlaub verbringen durften.
Wir bezahlten für eine Woche AI knapp 620 Euro (HP wäre nur 30 Euro günstiger gewesen, deswegen ließen wir uns dazu hinreißen, auch wenn wir sonst lieber für uns selber kochen oder mal etwas essen gehen).

Von außen ist das Hotel ganz sicher keine architektonische Schönheit - von innen hingegen hat sich die jahrelange Renovierung gelohnt!
Die Zimmer entsprachen absolut unserer Vorstellung. Groß, modern, ein tolles Bad (mit Fenster) und einem Balkon in Richtung Pool. Alles war absolut sauber und ordentlich, selbst die Fliesen am Pool wurden jeden Morgen von vier freundlichen Männern gereinigt!






Auch die Liegen rund um den Pool wurden erneuert und waren toll :-)
Der Pool an sich war sauber und schön gestaltet - allerdings zur absoluten Hochsaison vermutlich doch etwas klein.






Das Essen empfanden wir persönlich als großartig. Frühstücksbuffet mit allem was man so braucht (Rühreier, Speck, Sandwiches, Crepes etc. wurden frisch und live zubereitet :-)).
Mittags gab es die etwas abgespeckte Version des Abendbuffets im Restaurant am Pool, es wurde an einigen Tagen sogar frisch gegrillt.
Abends gab es immer Showcooking und jeden zweiten Tag einen Themen-Abend, bei dem es Spezialitäten eines jeweiligen Landes zu essen gab. Wir waren rundum zufrieden.

Das Hotel an sich liegt etwas abseits, wie schon geschrieben zwischen Cala Millor und Sa Coma. Zum Strand und ins Zentrum ist man doch schon einige Zeit unterwegs - dieses wussten wir aber vorher und es war kein Problem. Dafür bekommt man vom ganzen Trubel nichts mit und hat ein wunderschönes Nuturschutzgebiet (Punta de N'Amer) direkt vor der Tür. Darüber berichten wir im nächsten Beitrag :-)

Insbesondere sollte zum Hotel nicht unerwähnt bleiben, dass wir bisher noch nie auf all unseren Reisen auf einen Haufen ein so unglaublich freundliches, immer strahlendes und immer hilfsbereites Personal erlebt haben. Die Stimmung im Hotel war einfach toll :-)

Kommentare:

  1. Super das ihr wieder über den Urlaub berichtet, immer wieder bin ich gespannt was im nächsten Urlaub kommt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin so aufgeregt, diesen Blog zu sehen ... Sie waren wirklich einen fantastischen Job tun .. Ich bin so glücklich, diesen schönen Beitrag an hier sehen Sie wirklich so schön geschrieben oder ich lese Ihre ganze Post, all dies sind so schön ...

    AntwortenLöschen
  3. Das stimmt wohl, mit dem Wetter muss man immer Glück haben. Ich war umso glücklicher, als ich im Urlaub im Wellnesshotel Meran tolles Wetter hatte.

    AntwortenLöschen