Donnerstag, 17. April 2014

Ein Wochenende auf Norderney (April 2014)


Wir haben das zweite Aprilwochenende auf Norderney verbracht. Am Freitagmorgen starteten wir mit der Fähre um 8:30 Uhr von Norddeich (die trotz Ferienbeginn sehr leer war) und fuhren am Sonntag um 10.15 Uhr wieder zurück. Mit dem Wetter hatten wir vor allem am Samstag relativ viel Glück, es war zwar nicht warm und auch sehr windig - dafür aber auch richtig sonnig!

Kommt doch mit auf die Insel :-)

Die beiden Nächte haben wir im Inselloft verbracht. Das Inselloft ist ein relativ neues Hotel mit einer Sauna/kleinem Wellnessbereich, eigener Bäckerei, einem Shop und vielem mehr. Wir haben uns in den modernen Räumen richtig wohl gefühlt und würden immer wieder dort übernachten! Die beiden Übernachtungen waren mit 290 Euro natürlich alles andere als ein Schnäppchen, aber das Hotel rechtfertigt durch die Lage, die Ausstattung und den Service auch absolut diesen Preis.

Im Hotel angekommen konnten wir noch nicht auf unser Zimmer, da dieses noch nicht frei war. Wir sollten aber unsere Telefonnummer hinterlassen, da wir informiert würden, wenn alles bereit wäre.
Eine kleine Anekdote am Rande - in dem Anmeldeformular sollte man das Geburtsdatum ausfüllen. Da ich an diesem Tag Geburtstag hatte, war ich wohl so aufgeregt, dass ich dieses Datum sowohl bei mir, als auch bei meiner "Begleitperson" eintrug...das war aber offenbar aufdringlich genug, denn als wir später auf das Zimmer konnten, stand dort ein kleines Präsent bereit. Wunderbar :-) Aber nicht nur allein dadurch muss man sagen, dass alle Mitarbeiter superfreundlich waren.
Wir nutzen die Zwischenzeit bis zum Anruf und bummelten schon ein wenig durch die Stadt, bis schließlich um 14:30 Uhr der Anruf kam. Zurück im Hotel bestaunten wir erstmal das Zimmer, das uns sehr gut gefiel!




Am Samstag war dann richtig tolles Wetter und uns hielt nichts mehr im Zimmer. Also gingen wir am Strand spazieren. Hier ein paar Eindrücke der Insel:




 

Dann wurde es durch den Wind doch etwas kalt und wir bummelten noch einmal ein wenig durch die Innenstadt. Es gibt einfach Geschäfte, die müssen wir besucht haben, wenn wir auf Norderney sind.



Solaro, Strandhaus und Adenauer & Co. in der Strandstraße.


Dann eine kleine Stärkung (absolut zu empfehlen, Waffeln und Crêpes sind gleichermaßen lecker!) bei der Waffelbäckerei Koppe und dann weiter Richtung Conversationshaus - dort findet ihr den "Inselraum". Da müssen wir immer irgendwas kaufen :-) Auch im Shop des Inselloft könnten wir bei einigen Dingen schwach werden.


Danach machten wir noch einen kleinen Aufstieg und genossen die Sicht auf den langen Sandstrand.


Den Abend verbrachten wir dann im Badehaus. Es gibt dort ein Abendangebot ab 19 Uhr für 2,5 Stunden für 16 Euro. Wir nutzten die Zeit in den unterschiedlichen Saunen (besonders toll ist die Sauna auf dem Dach des Badehauses mit Blick über die Insel) und den Schwimmbecken (wir badeten bei einer Wassertemperatur von 34 Grad an der frischen Luft und genossen schon fast den leichten Regen dabei, der plötzlich einsetzte :-)) und bekamen vom Saunameister sogar ein leckeres Eis geschenkt - so endet ein Urlaubstag doch wunderbar!


Generell bleibt noch zu sagen, dass uns das Wochenende richtig gut gefallen hat. Trotz der Osterferien war es nicht übermäßig voll und wir haben den Wind, die Sonne, das Meer und die Ruhe wie immer sehr genossen!

1 Kommentar:

  1. Wir waren in Osternwoche 2014 auf Norderney. Das Wetter war besser als erwartet. Zwei drei Tage war extrem windruhig. Die Sonne starhlt fas jeden Tag. nur einziger Vormittag kam ein paar Tröptchen herunter. Wir hatten eine sehr gepflegte private Wohnung im Appartementhaus Folkerts. Jeden Tage liefen wir zu Fuß zum Inselzentrum um die freie Natur zu genießen.

    AntwortenLöschen