Mittwoch, 4. Januar 2012

Weihnachten in Osnabrück (logisch: Dezember 2011)


Damit es nun nicht allzu spät wird für einen Bericht über Weihnachten, gibt es heute einen kleinen Einblick in unseren weihnachtlichen Ausflug nach Osnabrück.

Für die Übernachtungen hatten wir das Romantik-Hotel Walhalla mitten in der Altstadt ausgesucht. Hier kostete eine Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück 89 Euro. Im Voraus hatten wir um ein Zimmer im historischen Teil des Hotels gebeten. Denn wenn man schon in einem Haus von 1690 übernachtet, dann will man ja auch was davon mitbekommen ;-)

 


Und soviel schon mal in der Kurzzusammenfassung: Das Hotel war ein Volltreffer. Der Weg zum Zimmer (wir haben in Nr. 101 gewohnt) ging treppauf und wieder treppab durch das alte Gebäude - sehr niedlich und verwirrend. Und - ein echtes Highlight - ein Wellnessbereich im Dachgeschoss des alten Hauses. Wunderschön gemacht, mit Sauna, Dampfbad, Erlebnisduschen und einer Sonnenwiese. Davon haben wir natürlich keine Fotos gemacht, mehr könnt ihr hier sehen (Fotos auf der rechten Seite).

 
Hier ein Blick von der Gasse, in welcher der Eingang zum Hotel liegt, zum Rathaus. Auf der rechten Seite sieht man die beiden Fenster (Schlafzimmer und Bad) unseres Zimmers...ihr könnt ja mal raten, welches das Badfenster ist ;-)


Ja, es war etwas ungewöhnlich, aber das große Rundbogenfenster gehört tatsächlich zum Bad und das kleine rechteckige Fenster war direkt vorne beim Bett!


Im Zimmer wurden wir an Heiligabend sogar mit einem kleinen Süßigkeitenteller überrascht! Hier sieht man die "Reste", bis wir das Foto gemacht hatten, waren ein paar Erdnüsse und Kekse schon dem ersten Hunger zum Opfer gefallen.


Das Frühstück muss auch nochmal erwähnt werden - es war ein kleines, aber feines Buffet mit frischen Bäckerbrötchen und Marmeladen. Ganz lecker. Und frisch gemachtes Rührei bekamen wir auch an den Tisch gebracht :-)

Eine kleine Erwähnung sollte auch noch die toll beleuchtete Osnabrücker Innenstadt finden. Besonders bei unserem Spaziergang vor der "Bescherung" und dem Weihnachtsessen versetzte uns die Beleuchtung so richtig in Weihnachtsstimmung.



 


Den einzigen Schnee an diesem Abend entdeckten wir allerdings nur im Schaufenster von P&C ;-)


In diesem Sinne: Wir hoffen, ihr hattet alle schöne Weihnachten!

Das Hotel bekommt schon allein für seine Einzigartigkeit und Gemütlichkeit 5 Sterne! Und der Wellnessbereich kann absolut punkten - zwar relativ klein, aber der Blick auf die Stadt durch die kleinen Fenster während man in der Sauna sitzt ist schon sehr ungewöhnlich und toll :-)


Kommentare:

  1. Ein toller Bericht, den man unbedingt zuende gelesen haben muss. Auch wir haben bei unserem Besuch im Dezember in Osnabrück den weihnachtlichen Flair dieser Stadt genießen können, das Hotel aber leider nur von außen bewundern können.

    AntwortenLöschen
  2. Ja Osnabrück ist schon ein schönes Städchen, wir fahren da auch immer wieder gerne hin.

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner Bericht! Vor allem für mich mal eine andere Sichtweise auf eine Stadt, die mir sehr vertraut ist...

    AntwortenLöschen