Mittwoch, 24. August 2011

Tagesausflug nach Norderney (August 2011)


Um 7:30 Uhr an einem Samstagmorgen starteten wir unseren Tagesausflug nach Norderney. Dieses Mal waren wir nicht allein, sondern zu viert! Wir wollten gemeinsam mit Freunden unserem neuen Lieblingshobby neben dem Reisen nachgehen - fotografieren.
Wir wurden abgeholt und fuhren zum Fähranleger Norddeich, von wo aus regelmäßig die Fähre fast ganztägig im Stundentakt verkehrt - die Fahrt ist nicht tideabhängig. Geparkt haben wir auf einem der großen Parkplätze, von denen es noch ein kleiner Fußmarsch bis hin zu den Ticketschaltern und dem Anleger war (Tagespreis 4 €).

Die Tagesrückfahrkarte kostet von Mitte März bis Oktober 16,30 € für Erwachsene. Die Kurtaxe ist in diesem Betrag bereits enthalten.

Unsere Fähre legte um 09:00 Uhr ab und nach einer knapp 50-minütigen Fahrt erreichten wir Norderney - und obwohl wir uns eigentlich schon von dem vorhergesagten Wetter abschrecken lassen wollten, waren wir froh, doch losgefahren zu sein. Eigentlich sollte es den ganzen Tag regnen, letztendlich  bekamen wir einen größeren Schauer ab, den Rest des Tages war es zwischendurch wolkig, manchmal auch sonnig, aber nie so richtig schlecht.

Wir zückten unsere Fotoapparate und liefen am Weststrand entlang Richtung Zentrum. Hier entstanden schon die ersten Aufnahmen - alles in allem kann man vorweg nehmen, dass der ganze Tag eigentlich daraus bestand, möglichst alle schönen Motive in sich und mit der Kamera festzuhalten. Wir fragten uns zwischenzeitlich auch schon, was für ein Bild wir wohl abgaben - vier Leute, die alle 10 Meter stehenblieben, um alles und jeden zu fotografieren. Aber so ist das eben, wenn man etwas neu für sich entdeckt hat :-)



 

Im Zentrum angekommen, fanden wir einen tollen Laden, den "Inselraum". Hier gibt es alles, was nicht nur Touristen begeistert. Tolle Dekoartikel, Kissen, Möbel, Geschenke - wir nahmen uns vor, kurz vor dem Verlassen der Insel wieder zu kommen und ein paar Souvenirs mitzunehmen :-)

Weiter ging es durch die volle Innenstadt. Man hatte den Eindruck, dass sich alle, nach tagelangem Regenwetter, im Zentrum und an den Stränden versammelt hatten und es genossen, endlich wieder draußen sein zu können.





Wir bummelten ein wenig durch die Läden, machten uns aber dann schon bald auf die Suche nach etwas Essbarem....die frische Seeluft machte uns anscheinend noch hungriger als sonst schon :-)
Dank der tollen App-Funktion fanden wir ein sehr gut bewertetes Restaurant - das Vecchia Roma.
Eigentlich sollte erst um 12 Uhr geöffnet werden, nachdem wir aber schon um viertel vor zwölf an den Fensterscheiben hingen, wurde uns auch schon früher Einlass gewährt.

Die Pizza, die Nudeln, der Service - wir können die Bewertungen bestätigen, es war alles sehr lecker (vor allem kann man alles mit Extra-Knoblauch bekommen - superlecker!) und die Bedienung sehr freundlich.

Aber genug der Pause - wir wollten fotografieren. Los ging es Richtung Nordstrand. Dabei trafen wir auf das wohl weitverbreitetste Tier der Insel:


Überall hoppelten die kleinen Hasen frei durch die Gegend. Sehr niedlich :-)
Aber auch andere Tiere konnten wir finden:



Aber nun wirklich ab in Richtung Strand:




Auch wenn es auf den Bildern nicht so aussieht - der Strand war wirklich gut besucht und nicht wenige trauten sich sogar in die Nordsee. Es bestand wohl wirklich sehr viel Nachholbedarf.

Nachdem wir auch diesen "Fotopunkt" ausgiebig "bearbeitet" hatten, kehrten wir noch einmal in die Stadt zurück, tranken im Gran Café Florian Milchshakes bzw. Kakao und holten uns noch die vorher schon ausgesuchten Accessoires aus dem Inselraum ab.
Dann schlenderten wir in Richtung Fähre, die um 18:15 Uhr wieder Kurs auf Norddeich nahm.

Auch auf dem Schiff gab es noch dankbare Fotomotive:



Ein wunderschöner Tag ging zu Ende, den man nicht besser hätte verbringen können.
Wir sind so richtig auf den Geschmack gekommen und haben uns vorgenommen, so einen Tagesausflug auf die von uns aus nicht weit entfernten Ostfriesischen Inseln regelmäßig zu unternehmen. Vielleicht dann auch in diesem wunderschönen Hotel? ;-)


Weitere Fotos von unserem Ausflug findet ihr übrigens auch noch auf dem Fotoblog unserer Freunde - viel Spaß!

Unsere Bewertung:

Kommentare:

  1. Sehr schöner Bericht.

    Norderney ist doch immer eine Reise wert und gerade für Fotografen finden sich hier schöne Motive. Als kleiner Tipp für den nächsten Aufenthalt, am Hafen gibt es einige tolle Plätze zum Fotografieren.

    Als kleinen Tip empfehle ich Ihnen noch meine Seite. Dort bekommen Sie eine Ferienwohnung oder ein Hotelzimmer auf Norderney falls Sie mal mehr als einen Tagesausflug unternehmen.

    http://www.lamibu.de

    AntwortenLöschen